Im Sommer, wenn Tomaten an der Sonne reifen, sind sie besonders aromatisch und lecker. Erhältlich ist der Deutschen Lieblingsgemüse zwar das ganze Jahr über, doch heimische Tomaten gibt es nur im Sommer. Im Winter kommen Tomaten größtenteils aus Spanien.

Was steckt in der Tomate?

Die Tomate ist eine einjährige Pflanze, die unter natürlichen Bedingungen im Sommer Früchte trägt. Im Handel erhältlich sind Tomaten jedoch zu jeder Jahreszeit. Strenggenommen sind sie eigentlich Obst, gelten aber aufgrund ihrer Verwendung gemeinhin als Gemüse.

Ursprünglich in Amerika beheimatet, gelangte die Tomate schon mit den ersten Entdeckern nach Europa. Und das, obwohl sie eigentlich zunächst für eine Giftpflanze gehalten wurde. Anfangs als Zierpflanze beliebt, entdeckten sie die Europäer erst nach und nach als Gemüse. Doch heute ist sie aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.

Tomaten passen praktisch zu jeder Mahlzeit. Ideal als Garnierung von belegten Broten oder als Zutat zu Salaten, sind sie ebenfalls Basis für leckere Saucen und Suppen oder Bestandteil von Aufläufen und Überbackenem. Sie dürfen auf keiner Pizza fehlen, verfeinern als Ketchup Fleisch oder Fritten und werden als Tomatensaft auch gerne getrunken.

Auch pur eignen sie sich sowohl als Beilage wie auch als leckerer Snack.

Tomaten sind ein ideales Diät-Nahrungsmittel, da sie auf 100 g gerade mal 17 kcal haben. Sie bestehen zu 93% aus Wasser. 100 g Tomaten enthalten 3,8 g Kohlenhydrate und 1,2 g Ballaststoffe.

Tomaten sind reich an Vitamin C. 100 g Tomaten enthalten sage und schreibe 13,7 mg dieses Vitamins, das als Antioxidans u.a. vor einem vorzeitigen Altern schützt. Darüber hinaus unterstützt Vitamin C das Immunsystem, schützt vor Entzündungen und fördert die Regeneration von Bindegewebe.

Tomaten sind auch eine ausgezeichnete Quelle für Kalium. 100 g Tomaten enthalten etwa 237 mg dieses Spurenelements. Kalium benötigt unser Organismus zur Regulation von Blutdruck und Wasserhaushalt sowie auch für die Funktion des Nervensystems.

Ähnlich wie andere rote Gemüse sind auch Tomaten reich an Beta-Carotin, das von unserem Organismus zu Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A ist wichtig für ein gesundes Hautbild, unsere Sehkraft und unser Immunsystem.

Ein weiterer wertvoller Inhaltsstoff von Tomaten ist Lycopin. Lycopin ist ein Antioxidans, das in Tomaten in besonders hoher Konzentration auftritt. Und da es sehr hitzebeständig ist, ist seine Konzentration in weiterverarbeiteten Produkten sogar noch höher als in frischen Tomaten. Der regelmäßige Verzehr von lycopinhaltigen Lebensmitteln reduziert das Erkrankungsrisiko für viele Krebsarten (u.a. Prostatakrebs), Herz-Kreislauf-Leiden und Sklerose. Darüber hinaus hilft Lycopin, ein gesundes Hautbild zu erhalten und damit ein allgemein jüngeres Aussehen.